VfB-Damen in der Rückrunde weiter unbesiegt

Damen 31.03.2018

Überraschender Punktgewinn gegen die SG Sehlem/Westfeld

 

Die Damen des VfB Oedelum haben im Heimspiel gegen die SG Sehlem/Westfeld nur hauchdünn eine Sensation verspielt. Gegen den 20 Punkte besser platzierten Gegner aus dem Südkreis reichte es nach einem spannenden Spiel aber dennoch für ein 2:2.

Im Vergleich zum Sieg gegen Sorsum veränderte Trainer Björn Markus seine Startaufstellung auf drei Positionen: Im Tor ersetzte Gesa Langkop Charlotte Rodemann, Mini Offen rückte in die Innenverteidigung und mit Meike Burgdorf begann eine zusätzliche Mittelfeldspielerin. Angelique Vlekke musste hierfür zunächst auf der Bank Platz nehmen. Taktisch agierte der VfB in einem 4-2-3-1. Die SG Sehlem/Westfeld setzte dem ein 3-5-2 entgegen.

Oedelum spielt gut mit

Vor dem Spiel waren die Rollen klar verteilt: 0:6, 0:9, 1:9, 4:9, 0:5, 0:4. So endeten die letzten Vergleiche mit der SG Sehlem/Westfeld aus Sicht des VfB Oedelum. Auch diesmal hatte der Favorit aus Sehlem von Beginn an zwar mehr Spielanteile, es gelang den Gästen allerdings kaum, ihren Ballbesitz in Torchancen umzumünzen. Dem VfB gelang es seinerseits nahezu perfekt, den Sehlemer Spielaufbau aus dem Spielfeldzentrum herauszuhalten und auf den Außenpositionen in Überzahl den Ball zu erobern. Und in allen anderen Fällen war Innenverteidigerin Danielle Fricke zur Stelle, die Sehlem-Torjägerin Anja Zimmer nicht einen Meter Freiraum bot. Und so konnte auch das Heimteam erstaunlich gut mithalten und sich seinerseits Tormöglichkeiten erspielen. Meike Burgdorf vergab zunächst aus etwa 16 Metern. Kurze Zeit später war es wieder Meike Burgdorf die das Leder aus spitzem Winkel nicht im Tor unterbringen konnte.

VfB geht mit Führung in die Pause

Doch ihre Teamkolleginnen sollten es noch in der ersten Halbzeit besser machen. In der 25. Minute gelangte der Ball in etwa 20 Meter Torentfernung in zentraler Position zu Ann-Kathrin Runte. Diese fackelte nicht lange und hielt einfach mal drauf. Der Ball lag im Netz und der Außenseiter aus Oedelum in Führung. Nur vier Minuten später folgte der nächste Treffer. Nach einer Ecke von Mini Offen konnte Sehlem den Ball nur vor die Füße der aufgerückten Danielle Fricke klären. Die Mannschaftsführerin drosch den Ball aus kurzer Distanz humorlos mit ihrem linken Fuß ins Tor zum 2:0.

Während sich die Zuschauer verwundert die Augen rieben, spielten die Oedelumer Damen diszipliniert und nahezu fehlerlos weiter. Nur eine kurze Unaufmerksamkeit wurde in der 40. Minute kurzerhand bestraft. Maribel Dieguez-Alonso erhielt etwa 20 Meter vor dem Oedelumer Tor den Ball. Mit einem sehenswerten Doppelpass spielte sie sich in den Strafraum und verwandelte selbst zum 2:1. So ging es dann auch in die Pause.

Eine Minute fehlt zum Happy End

In der zweiten Halbzeit verlegten sich die Damen des VfB Oedelum auf die Ergebnisverwaltung. Die SG Sehlem/Westfeld war zwar weiterhin spielbestimmend, doch bei den Gästen lief einfach nichts zusammen. Zu engmaschig verteidigte das Oedelumer Defensivkollektiv. VfB-Torhüterin Gesa Langkop war zwar nicht beschäftigungslos, doch die meisten Sehlemer Angriffe verpufften bereits, bevor es zum Torabschluss kam. Und da auch der VfB Oedelum kaum noch Konterchancen zu Ende spielen konnte, deutete alles daraufhin, dass sich am Ergebnis nichts mehr ändern würde, als Schiedsrichter Karsten Gottschild die drei Minuten Nachspielzeit anzeigte.

Aber in der zweiten Minute der Nachspielzeit konnte Sehlems Sonja Hussmann doch noch ausgleichen. Als sie kurz vor dem Oedelumer Strafraum in Schussposition gelangte, war es das einzige Mal, dass kein Oedelumer sie am Schuss hindern konnte. Und so traf Hussmann unhaltbar ins rechte Eck zum 2:2-Endstand.

Obwohl sich allenfalls die alteingesessensten Oedelumer erinnern können, wann ihre Damenmannschaft das letzte Mal einen Punkt gegen Sehlem geholt hat, konnte sich über das eigentlich achtbare Ergebnis keine der Spielerinnen so recht freuen. Zu knapp hatte man am Ende die ganz große Sensation verpasst. Bis zum nächsten Spiel in Volkersheim am 5. April um 19:30 Uhr sollte die Enttäuschung über zwei verlorene Punkte allerdings der Freude über einen gewonnenen Punkt gewichen sein.

VfB Oedelum

2 : 2

SG Sehlem/Westfeld

Dienstag, 27. März 2018 · 19:00 Uhr

Frauen Kreisliga, 11. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.